Additive Fertigung


Im Expertenkreis "Additive Fertigung in der Medizintechnik" treffen sich Vertreter aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette in der additiven Fertigung medizintechnischer Implantate zu regelmäßigen Gesprächsrunden, um aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze zu diskutieren.

Diskutiert werden u. a. folgende Themen:

  • Status quo
  • Potenziale
  • Herausforderungen
  • Aus- und Weiterbildung
  • Materialkenndaten
  • Prozesskette
  • Regulation/ Zulassung
  • Technologie-Roadmap

Rückschau

Beim ersten Treffen am 24.10.2017 in Nürnberg fanden Diskussionsrunden zu Status quo, Potenzialen und Herausforderungen in der additiven Fertigung medizintechnischer Implantate statt. Darauf aufbauend wurden verschiedene Handlungsfelder identifiziert, die in den folgenden Treffen näher bearbeitet werden sollten.

Beim zweiten Treffen am 20.06.18 in St. Georgen im Schwarzwald wurden zu den Handlungsfeldern "Aus- und Weiterbildung" sowie "Materialkenndaten" kurze Impulsvorträge gegeben; anschließend wurden die genannten Themen weitergehend diskutiert. Ziel war die Erarbeitung sinnvoller nächster Schritte. Die Einbettung der Veranstaltung am Rande der 3D-Tage ermöglichte in Fachvorträgen und der Fachausstellung weiteren Input zu sammeln. Die 3D-Tage sind ein Fachbesucher-Forum rund um das Thema 3D-Druck mit Vorträgen, 2018 u. a. von drei Mitgliedern des Expertenkreises.

Das dritte Treffen des Expertenkreises Additive Fertigung fand am 12. Dezember 2018 im GE Additive Customer Experience Center in Garching statt. Die Handlungsfelder "Technologie-Roadmap" sowie "Prozesskette" und "Regulation/Zulassung" wurden hier ausführlicher behandelt. Zudem wurden Fördermöglichkeiten im Bereich der Additiven Fertigung vorgestellt. 
Im Anschluss an das Treffen fand am GE Additive Customer Experience Center noch ein Branchentreff mit ca. 70 Teilnehmer statt. Die Experten trugen hier mit Vorträgen bei und nutzten die Gelegenheit zum fachlichen Austausch mit den Teilnehmern.
Die Kopplung der Expertenkreis-Treffen an andere Veranstaltungen zur Additiven Fertigung erwies sich als vorteilhaft und soll zukünftig fortgeführt werden.

Die Aktivitäten des Expertenkreises wurden im Rahmen einer Kooperation bei der Tech2You Session des Forum EinDruck3 am 11. Juli 2019 in Fürth den Teilnehmern aus verschiedensten Branchen vorgestellt, Anwendungsbeispiele der Additiven Fertigung in der Medizintechnik präsentiert, und neue Kontakte zu potentiellen Experten geknüpft.

Beim vierten Treffen am 24. September 2019 am Rande der Messe "Experience Additive Manufacturing (EAM)" in Augsburg ging es um die weitere Ausgestaltung des Expertenkreises. Dabei wurden die Themen "Prozessvalidierung" und "Regulation/Zulassung" als Schwerpunkte identifiziert. Bei den künftigen Treffen sollen diese anhand von Erfahrungsberichten der Mitglieder des Expertenkreises an Fallbeispielen diskutiert werden. Die Termine sollen auch nicht separat, sondern jeweils gekoppelt an Branchentreffs bei Mitgliedern des Expertenkreises stattfinden.
Einige Experten hielten im Rahmen der Kooperation des Forum MedTech Pharma e.V. mit der EAM zudem Vorträge im Rahmen der "AM Table Talks" zu Medizin- und Dentaltechnik der Messe. Die Experten konnten darüber hinaus an einer exklusiven Führung zur "AM Value Chain" in der Messehalle teilnehmen.  

 

Ansprechpartner: Dr. Monika Mügschl-Scharf