Branchen-Treff

Mit 3D-Visualisierungen Medizin begreifbar machen
 

Anwendungsbeispiele aus der Chirurgie, Medizintechnik und

Patientenaufklärung 
                                     



CAT PRODUCTION GmbH

                                                                                                                   


Mittwoch, 24. Juli 2019 

13:00 bis 17:30 Uhr

Veranstaltungsort:
MedienNetzwerk Bayern, Rosenheimer Straße 145e, 81671 München

Anmeldung: Bitte melden Sie sich über unseren Online-Shop an.

Die Anzahl der verfügbaren Plätze ist begrenzt, die Teilnahme richtet sich daher nach dem Eingang der Anmeldungen.
 

Teilnahmegebühr: Nicht-Mitglieder Industrie: 140 €, Nicht-Mitglieder Hochschule oder Klinik: 100 €,  Mitglieder des Forum MedTech Pharma e.V.: 70 € je zzgl. 7 % MwSt.

Konzeption und Veranstalter: Forum MedTech Pharma e.V.
Projektleiter/Ansprechpartner: Jürgen Frickinger (frickinger@medtech-pharma.de)

Eine Stor­nie­rung ist bis zum 17.07.2019 mög­lich.  Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers ist der gesamte Beitrag zu entrichten. Das Forum MedTech Pharma e.V.  erhebt Ihre Adressdaten ausschließlich zum internen Gebrauch.




Thematik

Begleiten Sie uns in die virtuelle Welt der 3D-Visualisierungen und lernen Sie, wie auch Sie Ihre Anwendungen in der Medizin für Ihre Kunden anschaulich begreifbar machen können.
 
Die Basis hierfür bildet ein auf umfangreichen und medizinisch korrekten Daten entwickeltes dreidimensionales Anatomiemodell eines menschlichen Körpers. Enthalten sind alle Organe wie Haut, Muskeln, Gefäße und Knochen. Ein biomechanisch korrekt arbeitendes Bewegungssystem simuliert zusätzlich komplexe menschliche Bewegungen für alle Gelenke des Körpers. 

Der Anwendungsbereich reicht von hochauflösenden Bildern und 3D Animationen über Patienten- und Ärztevideos bis hin zu allen erdenklichen Visualisierungen, die in der Medizin benötigt werden.

Für Pharmaunternehmen sind z.B. die Wirkungsweisen von Medikamenten äußerst präzise darstellbar. Für die Medizintechnik lässt sich exakt zeigen, wie z.B. Rücken- oder Knieorthesen wirken und welchen Einfluss sie auf den Bewegungsapparat des menschlichen Körpers haben.  Für Ärzte und Chirurgen sind Patientenvideos produzierbar, die Krankheitsbilder für Patienten erklärend darstellen und so das Arzt-Patientengespräch umfassend erleichtern. Selbst Herzoperationen sind bis ins kleinste Detail, auch für Nichtmediziner anschaulich erklärbar.

Vorsorgeuntersuchungen, konservative Behandlungsverfahren und die zugehörige Nachsorge sind weitere Themen, die visuell darstellbar sind.

 

In mehreren Vorträgen werden sowohl technische Hintergrundinformationen als auch anschauliche Anwendungsbeispiele präsentiert. Wir hoffen, Ihnen dadurch viele Ihrer Fragen zu beantworten, u.a.
 

  • Wo liegen die Vorteile bei der Visualisierung in der Medizin?
  • Wie entsteht eine korrekte 3D animierbare Anatomie?
  • Wie komme ich mit 3D-Daten vom Bild zur Animation und    schließlich zur VR-Anwendung?
  • Wie wirken sich 3D Modellierung, Licht+ Materialien,    Szenenaufbau, Animation und Ausgabemedium (HD, 4k, 360-Grad, …) auf den Aufwand für eine komplexe 3D-Produktion in der Medizin aus?


Für alle Teilnehmer stehen unterschiedliche VR-Systeme zur Verfügung, um jedem Einzelnen ein hautnahes interaktives Erlebnis zu ermöglichen.

Weitere Themen rund um die Impulsvorträge werden wir in Barcamps diskutieren. Vorschläge dazu werden während der Vorträge gesammelt, über die Sie in der Kaffeepause abstimmen können.
Die am häufigsten Gewünschten werden im 2. Teil des Branchen Treffs in parallelen Sessions zusammen diskutiert.  



Bildquellen: CAT PRODUCTION GmbH

 
 

Zeit Referent Titel
ab 12:30 Registrierung der Teilnehmer
Innovationsthemen in Impulsvorträgen
13:00 Jürgen Frickinger, Projektleiter
Forum MedTech Pharma e.V., Nürnberg

Jacqueline Hoffmann, Strategic Relations & Congress Manager 
MedienNetzwerk Bayern, Medientage München

Begrüßung und Eröffnung

13:15 Johannes P.G. Atze, Geschäftsführer
CAT PRODUCTION GmbH, München

Grundlagen der Visualisierung in der Medizin

13:30 Mario Lorenz
Professur Werkzeugmaschinenkonstruktion und Umformtechnik Technische Universität Chemnitz

Entwicklung eines virtuellen Trainingssimulators für Chirurgen mit haptischem Feedback 

13:55 Monika Christner, Project Manager
CAT PRODUCTION GmbH, München

Anwendungsbeispiele aus der Praxis:
   - Medizintechnikindustrie
   - Operationsverfahren
   - Ausbildung
   - VR-Systeme zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz  

 

14:10 Dr. Rudolf Illenberger, Geschäftsführer
VRdirect, München
 

Erstellung von VR Anwendungen in Minuten mit VRdirect

14:35 Björn Michel, Leitender Oberarzt
endogap Klinik für Gelenkersatz im Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Gehanalyse: Datenerfassung im Bewegungslabor für Animation zur Unterstützung der Arzt/Patientenkommunikation

15:00 Kaffepause und Gelegenheit den Trainingssimulator und VR-Brillen zu testen
Interaktive Sessions im Barcamp-Format
15:45
Johannes P.G. Atze 
Björn Michel
Dr. Rudolf Illenberger 
Dr. Mario Lorenz

Parallele Sessions zur Vertiefung der Themen Medizinvisualisierung, Virtual Reality in der Medizin und Projektkosten

Ergebnispräsentationen der interaktiven Bar-Camp-Sessions

17:30 Get-together

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung
OK