Seminar

Physikalisch-technische Grundlagen der
nuklearmedizinischen Bildgebung

28. November 2012
09.30 bis 17.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Haus der Technik im Regus Business Center Laim, Landsberger Str. 302, 80687 München

Ihre Ergebnisse über die Positronen-Emissions-Tomographie (PET) veröffentlichten die Physiker Michel Ter-Pogossian und Michael E. Phelps 1975. Aber bereits Anfang der 1950er wurden mit positronenbasierter Bildgebung Tumore lokalisiert. Da biochemische und physiologische Funktionen abgebildet werden können, spricht man von funktioneller Bildgebung. Zu dieser zählt auch die Einzelphotonen-Emissions-Tomografie (engl. SPECT). Beide Verfahren bieten im Gegensatz zur planaren Szintigraphie eine dreidimensionale räumliche Darstellung.

Heute werden die nuklearmedizinischen Verfahren in der Diagnostik zur Darstellung des Metabolismus verwendet. Für eine verbesserte anatomische Zuordnung werden zunehmend Kombinationsgeräte mit Computer- oder Magnetresonanztomographen eingesetzt.

Download Programmflyer und Anmeldeformular als PDF-Datei


Themen Teilnehmer und Referent Anmeldung


In diesem Seminar lernen die Teilnehmer die grundlegenden Funktionsweisen der nuklearmedizinischen Bildgebung. Hierbei werden sowohl gängige Techniken und Verfahren angesprochen und ein Verständnis der Bildrekonstruktion vermittelt, als auch die notwendigen Gerätekomponenten erklärt. Auf dieser soliden Grundlage verstehen die Teilnehmer heutige Gerätetechnik und zukunftsorientierte Weiterentwicklungen der nuklearmedizinischen Bildgebung.

Themen

  • Physikalische Grundlagen der Nuklearmedizin: Positron, Tracer, ionisierende Strahlung, radioaktive Isotope, Produktion von Radionukliden, Wechselwirkung von Strahlung mit Materie
  • Technische Grundlagen der nuklearmedizinischen Bildgebung: Szintillations- und Halbleiterdetektoren, PET-Detektor / Gammakamera, Koinzidenzmessung, Kollimator, Bildrekonstruktion
  • Aktuelle Gerätetechnik, Kombinationsgeräte, Performance-Messungen
  • Spezielle Anwendungen: Prinzip der Tracer in Neurologie, Kardiologie, Onkologie
  • Sicherheitsaspekte: Biologische Wirkung, Normen und Vorschriften zu Gerätesicherheit und Strahlenschutz für Patient und Personal

Sie lernen im Seminar:

  • Welche physikalischen Prinzipien der nuklearmedizinischen Bildgebung zugrunde liegen
  • Wie PET- und SPECT-Geräte aufgebaut sind
  • Wie die Komponenten der Geräte funktionieren
  • Welche besonderen Anwendungsgebiete es gibt
  • Welche Vor- bzw. Nachteile die verschiedenen Verfahren haben

Teilnehmer

  • Techniker, Physiker, Informatiker, Ingenieure
  • Technisch interessierte Ärzte
  • Medizinisch-technisches Assistenzpersonal
  • Neu- und Quereinsteiger in der Medizintechnik / nuklearmedizinischen Technik
  • Interessierte aus anderen Bereichen

Referent

Prof. Dr. Sibylle Ziegler
Leitung Medizinische Physik
Nuklearmedizinische Klinik und Poliklinik
Klinikum rechts der Isar der TU München

Leistungen und Preise

Die Teilnahmegebühr inklusive Teilnehmerunterlagen, Kaffeepausen, Mittagessen und Kaltgetränken beträgt 600,- €. Für Mitglieder des Forum MedTech Pharma und Mitglieder des Haus der Technik reduziert sich die Gebühr auf 450,- €. Diese Preise enthalten MwSt auf die Verpflegung. Bei gleichzeitiger Anmeldung zu drei Seminaren der Reihe Physikalisch-technische Grundlagen der Bildgebung (Ultraschallbildgebung, Magnetresonanzbildgebung, Röntgenbildgebung, Computertomographie und nuklearmedizinische Bildgebung) wird ein Sonderpreis von 1710,- € (1283,- € für Mitglieder) gewährt, bei gleichzeitiger Anmeldung zu allen fünf ein Sonderpreis von 2700,- € (2025,- € für Mitglieder).

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das Faxformular am Programmflyer.
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit näheren Hinweisen zu Veranstaltungsort und Ablauf sowie eine Rechnung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und richtet sich nach dem Eingang der Anmeldungen.

Anmeldeschluss:
21. November 2012

Stornierung

Die Stornierung der Anmeldung ist bis zum 21. November 2012  möglich. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers ist die gesamte Gebühr zu entrichten. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers ist nur nach Absprache möglich. Das Forum MedTech Pharma e.V. ist berechtigt, eine Veranstaltung aus wirtschaftlichen oder organisatorischen Gründen abzusagen. In diesem Fall werden bereits geleistete Teilnahmegebühren erstattet. Ein Anspruch des Teilnehmers auf Ersatz von eventuell anfallenden Stornierungs- oder Umbuchungsgebühren für vom Teilnehmer gebuchte Transport- oder Übernachtungskosten ist ausgeschlossen.


Veranstalter

Haus der Technik e.V.
Ansprechpartnerin:
Eva Beldiman (e.beldiman@hdt-essen.de)

In Kooperation mit Forum MedTech Pharma e.V.