Cluster-Treff

Mikrosystemtechnik für die Medizin


Mittwoch, 7. Dezember 2011
, 15:00 bis ca. 19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Institut für Mikrotechnik Mainz (IMM) GmbH, Carl-Zeiss-Strasse 18-20, 55129 Mainz

Anmeldung: Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular oder direkt im Online-Shop an.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Download Programmflyer hier als PDF-Datei

Teilnahmegebühr: 100 €, Mitglieder des Forum MedTech Pharma e.V.: 50 € je zzgl. MwSt inkl. Getränke und Imbiss.

Konzeption und Veranstalter: Forum MedTech Pharma e.V. als Plattform für den Cluster Medizintechnik

Eine Stor­nie­rung ist bis zum 05.12.2011 mög­lich. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers ist die gesamte Gebühr zu entrichten.

Institut für Mikrotechnik Mainz (IMM) GmbH

Das Institut erforscht und entwickelt vielversprechende Technologien für die Diagnostik und Therapie von Infektionen und Krebs sowie zum Nachweis von Pathogenen und Resistenzen. So können mit Mikrosystemtechnik die Bausteine und Stoffwechselprodukte von Zellen, Bakterien und Viren direkt am Point of Care effizient und zuverlässig analysiert werden. In einem weiteren Verfahren helfen Mikroelektrodensonden bei hirnchirurgischen Eingriffen: diagnostisch durch die Lokalisierung über neuronale Signalableitung und therapeutisch durch die Stimulation von neurodegenerativ erkrankten Hirnregionen. Eine neue Therapiechance bei Rückenmarksverletzungen ist die Signalüberbrückung.

Beim Cluster-Treff werden die Teilnehmer in diese Patienten schonenden Anwendungsfelder der Mikrosystemtechnik eingeführt.

Institut für Mikrotechnik Mainz (IMM) GmbH
Carl-Zeiss-Strasse 18-20
55129 Mainz

Zeit Referent Titel
15:00 Univ.-Prof. Michael Maskos
Geschäftsführer,
Institut für Mikrotechnik Mainz GmbH

Begrüßung

Andrea Gerber

Projektmanagerin,

Forum MedTech Pharma, Nürnberg

Netzwerk und Cluster für Innovationen

15:20 Dr. Klaus Stefan Drese
Wissenschaflicher Direktor,
Institut für Mikrotechnik Mainz GmbH

Lab-on-a-Chip-Systeme - vollautomatisierte Labor-Assays

15:50 Dr. Ralf Himmelreich
Scientific Associate Director Integrated Microsystems,
Qiagen GmbH, Hilden

Das "Weniger-ist-mehr-Prinzip" in mikrofluidischen Point-of-Care-Testing-Systemen (POCT)

16:20

Kaffeepause

16:30 Dr. Peter Detemple
Leiter Mikrostrukturierung, Sensorik, Institut für Mikrotechnik Mainz GmbH

Mikroelektrodensonden für Neuroforschung
und -chirurgie

17:00 Dr. Thilo Krüger
Product Manager, F&E,
inomed Medizintechnik GmbH, Emmendingen

Mikroelektroden im intraoperativen Einsatz

17:30

Institutsbesichtigung

18:00

Get together im Foyer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung
OK