Fachtagung                                                     Die Veranstaltung wurde abgesagt

Vakzine - Prävention und Therapie

Mittwoch, 16. Juni 2010 , 10:30 bis ca. 18:00 Uhr, Pavillon (Gläserner Hörsaal),
Klinikum rechts der Isar, 81675 München
Anmeldung: Bitte melden Sie sich mit dem Programmflyer an.

Teilnahmegebühr: 210 €, Vertreter von Hochschulen und Kliniken: 120 €, Mitglieder des Forum MedTech Pharma e.V.: 70 € je zzgl. MwSt inkl. Tagungsunterlagen und Catering

Konzeption und Veranstalter: Forum MedTech Pharma e.V.

Projektleiter / Ansprechpartner: Dr. Ilja Hagen (hagen@medtech-pharma.de)

Eine Stor­nie­rung ist bis zum 11.06.2010 mög­lich. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers ist die gesamte Gebühr zu entrichten.

Thematik

Seit Beginn ihrer Entwicklung vor mehr als 200 Jahren hat kaum eine andere medizinische Entwicklung so vielen Menschen geholfen wie die Immunisierung durch Impfstoffe. Obwohl durch deren konsequente Anwendung eine Vielzahl von Infektionserkrankungen erfolgreich bekämpft werden konnte, ist die Akzeptanz von Impfungen bei der Bevölkerung sehr durchwachsen. Sichtbar wurde dieses zuletzt bei der emotional geführten Diskussion zum Pro und Contra einer Impfung gegen die Neue Grippe. Die Impfquote im Bundesdurchschnitt blieb bei unter 10 %.

Ähnliches traf in der Vergangenheit auch auf die forschenden Unternehmen der Pharma- und Biotech-Industrie zu. Von wenigen spezialisierten Unternehmen abgesehen, galt die Entwicklung neuer Vakzine in der Branche als unattraktiv. Für die kommenden Jahre wird allerdings ein steiler Aufschwung mit jährlichen Zuwachsraten von rund 14 % prognostiziert.

Die neuen Impulse für die Impfstoffentwicklung sind zum einen auf Forschungs-Programme zurückzuführen. So stellt die Bill & Melinda Gates Foundation in den nächsten zehn Jahren 10 Mrd. US$ für die Entwicklung von Impfstoffen für die ärmsten Länder der Welt zur Verfügung. Zum anderen ergeben sich durch die stetig wachsenden Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung neue gentechnologische Möglichkeiten der Entwicklung. Dies gilt sowohl für prophylaktische Vakzine gegen Infektionserreger als auch für therapeutische Vakzine, beispielsweise gegen Krebs.

Weitere Voraussetzungen zur Entwicklung neuer Impfstrategien sind, neben innovativen Wirkstoffen, Delivery-Systeme und Wirkstoffverstärker, so genannte Adjuvantien, ohne die moderne Impfstoffe, die z. B. keinen vollständiger Erreger, sondern nur einzelne Antigene enthalten, nicht wirksam wären.

Die Fachtagung wird aktuelle Projekte auf dem Gebiet der Impfstoffentwicklung vorstellen. Dabei wird neben den wissenschaftlichen Aspekten auch ein Schwerpunkt auf Entwicklungsstrategien bzw. der Zusammenarbeit zwischen forschenden Instituten und Unternehmen liegen. Wir laden Sie zu dieser Fachtagung herzlich ein und würden uns freuen, Sie in München begrüßen zu können.


Ihr Team des Forum MedTech Pharma


Zeit Referent Titel

Begrüßung und thematische Einführung

10:30 Dr. Ilja Hagen
Forum MedTech Pharma e.V., Nürnberg

Begrüßung

10:45

Prof. Dr. Ulrike Protzer

Institut für Virologie, TU München

Thematische Einführung

Präventive Vakzine gegen Infektionskrankheiten

11:15

Dr. Georg Gasteiger

Institut für Virologie, TU München

Mukosale und systemische Immunität lyophylisierter MVA Vakzinen

11:40

Dr. Barbara Adler

Max von Pettenkofer-Institut, LMU München

Zelltypspezifische Neutralisation der HCMV Infektion

12:05 Dr. Markus Gerhard
II. Medizinische Klinik und Poliklinik der TU München

Impfstoff gegen das Bakterium Helicobacter pylori

    12:30     Diskussion

12:40 bis 13:50    Mittagspause

Therapeutische Vakzine

13:50

Dr. Barbara Volz

Mologen AG, Berlin

Zellbasierte Tumor-Vakzine


14:15

Dr. Leander Grode

Vakzine Projekt Management GmbH, Hannover

Development of an allogenic, whole cell prostate cancer Vaccine (VPM4001)

14:40 Dr. Dr. Karl-Josef Kallen
CureVac GmbH, Tübingen

Einsatz von RNA: Ein neuer und flexibler Weg zu besseren Vakzinen

    15:05     Diskussion

15:15 bis 15:45    Kaffeepause

Impfstoffverstärkung und -delivery

15:45

Dr. Jens Vollmar

GlaxoSmithKline GmbH, München

Impfstoffe nach Maß: Die Bedeutung von Adjuvantien


16:10

Dr. Thomas Ebensen

Vakzinologie und angewandte Mikrobiologie, Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig

Modulation impfstoff-induzierter Immunantworten durch innovative Adjuvantien


16:35

Prof. Dr. Gerrit Borchard

School of Pharmaceutical Sciences, Universität Genf (CH)

TLR-Ligand dekorierte Nanocarrier für die mukosale Vakzinierung

17:00

Prof. Dr. Gerhard Winter
Dr. Julia Myschik

Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie, LMU München

Neue Konzepte zur kutanen Vaccine Delivery

    17:25     Diskussion

Im Anschluss ab ca. 17:35 Uhr: Imbiss und Gelegenheit zu weiteren Gesprächen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung
OK