Symposium

Trends in der Onkologie

Donnerstag, 11. März 2010 , 09:45 bis ca. 18:00 Uhr, Kommunikationszentrum,
Deutsches Krebsforschungszentrum, 69120 Heidelberg
Anmeldung: Bitte melden Sie sich mit dem Programmflyer an.

Teilnahmegebühr: 210 €, Mitglieder des Forum MedTech Pharma e.V. sowie Vertreter von Hochschulen und Kliniken: 70 € je zzgl. MwSt inkl. Tagungsunterlagen und Catering

Konzeption und Veranstalter: Forum MedTech Pharma e.V. mit Unterstützung des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen

Projektleiter / Ansprechpartner: Dr. Ilja Hagen (hagen@medtech-pharma.de)

Eine Stor­nie­rung ist bis zum 08.03.2010 mög­lich. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers ist die gesamte Gebühr zu entrichten.

Thematik

Die Diagnose Krebs wird jährlich bei etwa 430.000 Menschen in Deutschland gestellt. Obwohl die Heilungschancen bei einigen Krebsarten inzwischen sehr gut sind, erliegen pro Jahr etwa 210.000 ihrer Erkrankung. Damit bleibt Krebs nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache.

Entscheidend für eine erfolgreiche Behandlung ist die frühzeitige Erkennung. Die Anwendung molekulardiagnostischer Methoden sowie die Entwicklung leistungsfähiger bildgebender Verfahren eröffnen hierfür präzisere und zuverlässigere diagnostische Möglichkeiten. Zusätzlich werden über eine Bestimmung genetischer Risikofaktoren präventive Maßnahmen bereits vor einer Erkrankung möglich.

Die Fortschritte bei konventionellen Behandlungsmethoden, operativer Entfernung des Tumors, Chemo- und Strahlentherapie, sind vor allem durch individuelle Anpassung der Behandlungsprotokolle an Patienten und Tumorart erreicht worden. Daneben bieten innovative Behandlungskonzepte, z. B. die Partikeltherapie, und neue Wirkstoffe im Bereich der Immuntherapie Aussicht auf verbesserte Therapiechancen und längere Überlebenszeit für den Patienten. Die häufig auf individuelle Tumorarten und Patienten beschränkte Wirksamkeit aktueller Biopharmazeutika erfordert zusätzliche Tests auf Wirksamkeit und/oder Verträglichkeit. Durch personalisierte Medizin sollen mit dem richtigen Medikament für den richtigen Patienten unwirksame und teure Behandlungen vermieden werden.

Um die wachsenden wissenschaftlichen Erkenntnisse über die molekularen Mechanismen der Krebsentstehung aus der Grundlagenforschung zügig in die Entwicklung innovativer Wirkstoffe für zielgerichtete Therapien umzusetzen, sind enge Kooperationen zwischen Unternehmen, Forschungszentren und Universitätskliniken gefordert. Neue Strukturen für die translationale Forschung sind besonders in der forschungsintensiven Onkologie nötig, um die Lücke zwischen bench und bedside, Laborbank und Krankenbett zu verkleinern.

Das Symposium stellt eine Plattform für Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie klinischen Anwendern dar, um sich über innovative Technologien und Trends in der Onkologie zu informieren und diese auch im Kontext aktueller und zukünftiger Kostenerstattung zu diskutieren. Dazu laden wir Sie herzlich ein und würden uns freuen, Sie in Heidelberg zu begrüßen.


Ihr Team des Forum MedTech Pharma




Zeit Referent Titel

Begrüßung und thematische Einführung - Schwerpunkt: Translationale Forschung

    Moderation Prof. Dr. Dr. h.c. J. Rüdiger Siewert
09:45

Dr. Thomas Feigl
Forum MedTech Pharma e.V., Nürnberg

Netzwerk für Innovationen in der Medizin

(Download nur für Mitglieder und Teilnehmer, PDF 3.1 MB)

10:00

Prof. Dr. Otmar D. Wiestler

Vorstandsvorsitzender DKFZ, Heidelberg

Aktueller Stand der Krebsforschung - zukünftige Herausforderungen

(Download nur für Mitglieder und Teilnehmer, PDF 18 MB)

10:25

Prof. Dr. Christof von Kalle

Leiter des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen und der Abteilung Translationale Onkologie, DKFZ, Heidelberg

Translationale Onkologie - Effiziente Umsetzung onkologischer Grundlagenforschung

(Download nur für Mitglieder und Teilnehmer, PDF 3.3 MB)

10:50

Prof. Dr. Günther Gastl

Vorstand Innere Medizin V, Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinikum Innsbruck

Oncotyrol - Center for Personalized Cancer Medicine

(Download nur für Mitglieder und Teilnehmer, PDF 1.8 MB)

11:15 bis 11:35    Kaffeepause

Innovationen in der Diagnostik

    Moderation Prof. Dr. Peter Lichter
11:35

Britta Fünfstück

CEO Molecular Imaging, Siemens AG Healthcare Sector, Hoffman Estates, IL, USA

Molecular Imaging - Overview

(Download nur für Mitglieder und Teilnehmer, PDF 4.0 MB)

12:00

Dr. Achim Plum

Senior Vice President Corporate Development, Epigenomics AG, Berlin

Darmkrebs-Früherkennung durch den Nachweis methylierter DNA des Septin9-Gens in Blutplasma

(Download nur für Mitglieder und Teilnehmer, PDF 1.6 MB)

12:25

Prof. Dr. Olaf G. Wilhelm

Vorstandsvorsitzender, Wilex AG, München

Differentialdiagnose von Nierentumoren mittels Positronen-Emissions-Tomographie

(Download nur für Mitglieder und Teilnehmer, PDF 1.2 MB)

12:50 bis 14:00    Mittagspause

Innovationen in der Therapie

    Moderation Prof. Dr. Christof von Kalle
14:00

Prof. Dr. Dr. Jürgen Debus

Ärztlicher Direktor, Radioonkologie und Strahlentherapie , Universitätsklinikum Heidelberg

Partikeltherapie

(Download nur für Mitglieder und Teilnehmer, PDF 6 MB)

14:25

Dr. Hans-Joachim Müller
Head Oncology Research, Roche Diagnostics GmbH, Penzberg

Neuer therapeutischer Antikörper in der Roche-Onkologie

(Download noch nicht freigegeben)

14:50

Dr. Tobias Eichhorn
Leitung Business Unit Onkologie, Pfizer Pharma GmbH, Berlin

Das EML4-ALK Fusions Gen: Ein neues Target in der Therapie des Nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinoms

(Download nur für Mitglieder und Teilnehmer, PDF 0.8 MB)

15:15

Prof. Dr. Peter H. Krammer

Leiter der Abteilung für Immungenetik, DKFZ, Heidelberg

Apoptose und Tumortherapie

(Download ist nicht freigegeben)

    15:40     Diskussion

15:50 bis 16:20    Kaffeepause

Strukturen und Kosten

    Moderation Prof. Dr. Dirk Jäger
16:20

Prof. Dr. Dr. J. Rüdiger Siewert

Leitender Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender, Universitätsklinikum Heidelberg

Strukturelle Voraussetzungen für die Krebstherapie

(Download nur für Mitglieder und Teilnehmer, PDF 1.6 MB)

16:45

Prof. Dr. Helmut Ostermann

Leiter AK "DRG, Dokumentation und Kodierung", DGHO
Medizinische Klinik III, Klinikum der Universität München

Einführung onkologischer Innovationen in die stationäre Versorgung

(Download nur für Mitglieder und Teilnehmer, PDF 1.9 MB)

17:10

Prof. Dr. Oliver Schöffski

Leiter des Lehrstuhls für Gesundheitsmanagement, Universität Erlangen-Nürnberg,

Kosten-Nutzen-Bewertung onkologischer Therapien

(Download nur für Mitglieder und Teilnehmer, PDF 0.2 MB)

    17:35     Diskussion

Im Anschluss ab ca. 17:45 Uhr

Führung HIT - Heidelberger Ionenstrahl Therapiezentrum (begrenzte Teilnehmerzahl)
Imbiss und Gelegenheit zu weiteren Gesprächen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung
OK