Forum MedTech Pharma e.V. Netzwerk für Innovationen in der Gesundheitsbranche

Net.Law.S - Konferenz für Recht, Gesellschaft und Industrie in der digitalen Welt gibt den Startschuss für das Recht der Zukunft




Wer haftet, wenn einem Medizinroboter bei einer Operation ein Fehler unterläuft? Wer ist verantwortlich, wenn sensible Daten aus elektronischen Patientenakten öffentlich werden? Net.Law.S, die erste und einzige Fachkonferenz rund um die Rechtsfragen der Digitalisierung, nimmt sich diesen und weiteren Problemen rund um die Themen Industrie 4.0, E-Health und Smart Mobility an. Am 21. und 22. Februar feiert sie im Messezentrum Nürnberg Premiere. Zahlreiche erfahrene Branchenexperten beleuchten ihre Sicht der Dinge, eines der Highlights ist der Vortrag von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf, Leiter der Forschungsstelle RobotRecht am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik der Universität Würzburg am ersten Konferenztag.

„Für Juristen, Ethiker, Gesellschaftswissenschaftler, aber auch und gerade für Industrievertreter und Techniker bietet Net.Law.S eine einmalige Chance, sich barrierefrei, aber doch auf hohem fachlichen Niveau zu Fragen der digitalen Revolution auszutauschen,“ bringt es Prof. Dr. Dr. Hilgendorf auf den Punkt. Es gilt den Spagat zwischen Digitalisierung, Gesellschaft und bestehendem Rechtssystem in Deutschland, Europa und weltweit in Einklang zu bringen und sinnvolle Spielregeln und verbindliche Rechtssicherheit zu schaffen. Net.Law.S erarbeitet hier Lösungen für Unsicherheiten im Umgang mit vernetzten Technologien.

Net.Law.S bietet punktgenaue Informationen von Experten für Experten
Die Konferenz wendet sich an beratend tätige und spezialisierte Kanzleien in den Segmenten von Net.Law.S, Fachanwälte und Inhouse-Anwälte für gewerblichen Rechtsschutz, Arbeitsrecht, Vertrags-, Kartell-, Verkehrs- und Medizinrecht.
Darüber hinaus bietet Net.Law.S fachlichen Input für Wissenschaftler, aber auch Datenschützer, Entscheider sowie Vertreter von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden, produzierende Unternehmen aus den Bereichen Industrie 4.0, E-Health, Smart Mobility sowie alle, die sich professionell mit rechtlichen Aspekten und Fragestellungen rund um die Themen Industrie 4.0, E-Health und Smart Mobility auseinandersetzen.

Schwerpunktthema E-Health
Die Medizinbranche ist seit jeher ein in rechtlicher und vor allem gesellschaftlicher und ethischer Hinsicht brisantes Themengebiet. Zu nennen sind vor allem die elektronische Patientenakte und das moderne Krankenhausinformationssystem. Mit welchen rechtlichen Konsequenzen müssen Patienten, Ärzte und Unternehmen rechnen, wenn der Datenschutz im Krankenhaus nicht gewährleistet wird?

Die zentralen Fragen:

1. Medizin als höchstpersönlicher Bereich: Unsicherheit und ein ungutes Gefühl aufgrund der Nichtkontrollierbarkeit der Datenströme – Wie reagiert das Recht?

2. Digitalisierung – Schutz und Veränderung der medizinischen Versorgung: Wer macht zukünftig was im medizinischen Sektor? Kosten, Wirtschaftlichkeit aber gleichzeitig Qualität der Versorgung?

3. Durch Technisierung neue Möglichkeiten der Verbesserung der körperlichen Gegebenheiten – Wie weit geht der Trend? – Müssen wir uns technisch verbessern? – Individualität oder Cyborgisierung?

Die Teilnehmer erwarten zahlreiche hochaktuelle Vorträge zu spannenden Themen, unter ihnen die Highlights „Smartphones, Apps und Wearables als Medizinprodukte“, „Human Enhancement – Verpflichtung zur eigenen Verbesserung?“ sowie „Einsatz von Technik in der Pflege“.

Weitere Informationen sowie das ausführliche Konferenzprogramm online unter: www.netlaws.de
Follow us on twitter: @netlaws