Forum MedTech Pharma e.V. Netzwerk für Innovationen in der Gesundheitsbranche

Evosys Laser leistet aktiven Beitrag zur Förderung angehender Ingenieur:innen   

 © Prof. Johner Pressemitteilung | 10.02.2021 | Evosys Laser GmbH

OTH Regensburg


Die Evosys Laser GmbH, Spezialist für das Laserschweißen von Kunststoffen, unterhält seit Langem intensive Kontakte zu Forschungseinrichtungen zur Förderung des technischen Nachwuchses. In einem jüngsten Projekt zusammen mit der OTH Regensburg sind nun die besten Ergebnisse von Konstruktionsarbeiten prämiert worden. 


Erlangen, Februar 2021: Der Maschinenbauer EVOSYS unterhält seit Langem intensive Kontakte zu Forschungseinrichtungen wie beispielsweise der Universität Erlangen-Nürnberg und zum Bayerischen Laserzentrum. Aktive Förderung von Studierenden und dem akademischen Nachwuchs ist hier Devise. Im Rahmen einer Projektarbeit zusammen mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) wurden im Fach
„Anwendung Konstruktion“ sowohl Konzeption als auch CAD-Entwurf einer universellen Spannvorrichtung ausgerufen. 

Die konkrete von Evosys gestellte Aufgabe „Entwicklung einer universellen Spanntechnik für das Laser-Durchstrahlschweißen von Kunststoffbauteilen mit komplexen Geometrien“ wurde von Studierenden der Fakultät Maschinenbau der OTH Regensburg im vergangenen Wintersemester praxisnah erarbeitet und umgesetzt. Die entstandenen Konzepte wurden nun hinsichtlich der Erfüllung geforderter Funktionen, Zuverlässigkeit und Kosten bewertet und am 27. Januar bei einer gemeinsamen Videokonferenz gebührend prämiert.

Der Spanntechnik kommt in einer Laseranlage wesentliche Bedeutung zu, da sie das zu schweißende Bauteil fixiert. Üblicherweise muss für jede Schweißanwendung ein eigenes Spannwerkzeug hergestellt werden, besonders bei geringen Stückzahlen führt dies zu höheren Fixkosten. Solch kleinen Lose rücken jedoch gerade in der digitalisierten industriellen Fertigung zunehmend in den Vordergrund. EVOSYS suchte hier nach einer optimalen Lösung nicht nur um die Handhabung des Spannwerkzeugs zu erleichtern, sondern auch um dessen Herstellungskosten zu senken.

Die kreativen Ideen und Lösungsansätze der angehenden Ingenieurinnen und Ingenieuren geben dem erfahrenen EVOSYS-Team nun neue Impulse. „Wir freuen uns über die konstruktive 
Kooperation und werden einige dieser innovativen Ansätze auf jeden Fall weiterverfolgen“, so Oliver Brandmayer, Technical Manager der Evosys Laser GmbH.


Über Evosys:

Die Evosys Laser GmbH entwickelt und fertigt am Standort Erlangen maßgeschneiderte Systeme für das Laserschweißen von Kunststoffen. Mit der langjährigen Markt- und Prozesserfahrung seiner Mitarbeiter bietet das Unternehmen weltweit kreative und innovative Lösungen zur Integration in Automatisierungslösungen. Ein Dienstleistungspaket von der Designberatung über Mustererstellung im eigenen Technikum bis hin zum After-Sales-Service rundet das Angebotsspektrum ab. EVOSYS hat 2020 für sein innovationsförderndes Management den TOP 100 Deutschland Award erhalten. Zum Hochschulstandort Erlangen-Nürnberg und zum Bayerischen Laserzentrum bestehen intensive Kontakte. Die Evosys Gruppe besteht aktuell aus vier Unternehmen, der Muttergesellschaft Evosys Laser GmbH, dem Tochterunternehmen Evosys Laser Services GmbH sowie den Niederlassungen Evosys (Suzhou) Laser System Co., Ltd. in China und Evosys North America Corp. in den USA.

Bildquelle: OTH Regensburg (Das obige Bild zeigt die mit dem 1. Preis prämierten Studenten sowie die beiden Professoren der OTH Regensburg)