Firmendaten



Firma / Institution Deutsche Institute für
Textil- und Faserforschung
Adresse Körschtalstrasse 26
73770 Denkendorf - Deutschland
Internet/Homepage http://www.ditf.de

Arbeitsgebiet / Leistungsangebot / Ausstattung:

Die Abteilung Biomedizintechnik an den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF) beschäftigt sich seit mehr als 40 Jahren mit der Forschung und Entwicklung im Bereich Medizinprodukte, schwerpunktmäßig auf dem Gebiet der polymeren Biomaterialien, der Medizintechnik und der Implantate. Im Forschungsbereich arbeiten Chemiker, Ingenieure und Biologen in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit an Themen zur Erforschung und Entwicklung von Medizinprodukten. Im Rahmen von öffentlich und industriell geförderten Projekten werden Biomaterialien und Medizinprodukte auf Polymerbasis, v.a. Implantate sowie Materialien und Verfahren zur Geweberegeneration entwickelt. Die Medizinprodukte-Entwicklung ist nach ISO 13485 zertifiziert, die Prüflabors nach ISO 17025 akkreditiert. Die im Forschungsbereich zur Produktentwicklung aufgebauten Techniken reichen von der Synthese von Spezial-Polymeren (z.B. solchen, die sich im Körper nach vorgegebener Zeit rückstandsfrei auflösen) über textile und nicht-textile Verarbeitungstechniken bis hin zur technischen, chemischen und biologischen Prüfung der Endprodukte. Vermarktet werden bereits folgende Entwicklungen des DITF: resorbierbares Nahtmaterial, Herniennetze, Gefäßprothesen, Stents für Luft- und Speiseröhre, Hautersatz für Verbrennungen, Hirnhautersatz.

Innovativer Schwerpunkt der Entwicklung sind zur Zeit Systeme für die Regeneration von Geweben und Organen, die die Medizin in den kommenden Jahren revolutionieren werden. In der Entwicklung befinden sich zur Zeit resorbierbare Nervenleitschienen, eine biohybride Leber, ein textiler Verschluss für die Bandscheibe, resorbierbare Matrixsysteme für den Gelenkknorpel, große Knochendefekte und Sehnen, ein Wundverband mit Wirkstoffabgabe.



The Department of Biomedical Engineering at the German Institutes of Textile and Fiber Research Denkendorf (DITF) is working since more than 40 years on biomaterials and medical devices. The department works interdisciplinary and scientists like mechanical, process and textile engineers, polymer chemists, textile chemists and biologists are working close together with physicians in hospitals. The testing laboratories of the ITV are certified according ISO 17025. DITF has also a certification according ISO 13485 for the development of new medical devices.

DITF has great experience especially with resorbable materials, based on polyglycolide, polylactides (PLLA, P-L-DL-A and copolymers), copolymers (made of glycolide, caprolactone, trimethylenecarbonate) and terpolymers. The resorbable materials can be synthesised with specially adapted degradation profiles for a medical device. All technologies are available at DITF from the synthesis of degradable polymers up to their processing to textile structures like fibers (monofilaments, multifilaments, hollow fibers), braids (e.g. for sutures, ligaments, stents), wovens (e.g. ligaments), nonwoven (p.e. carriers for tissue engineering), warp-knitted structures (e.g. nets), fiber reinforced materials (e.g. fiber reinforced osteosynthesis implants) and sheets, foams and membranes (skin closure, biohybrid pancreas, nerve guides etc). Another priority of the work at DITF is the development of bioartificial organs (e.g. pancreas and liver device) and tissue engineered products (e.g. cartilage). Several medical devices were developed successfully by DITF (resorbable sutures based on polyglycolide and terpolymers, vascular grafts based on warp knitted polyester and a method for polyurethane processing, used today for dural substitution) and had been marketed. Other resorbable medical devices developed by DITF will be brought to clinical use by companies in the near future.

Detaildaten:

Branche

Medizintechnik
Pharma
Biotechnologie
IT
Komponenten und Dienstleistungen
Andere
 

Aktivitäten

Forschung (Unternehmen) Forschung (Institut)
Entwicklung Klinik/Arztpraxis
Produktion Investor
Dienstleistungen Berater
Handel, Vertrieb Öffentliche Verwaltung
Zulieferer Andere

Export

EU NAM SAM AS AF AU

Zertififzierungen

ISO 9001 EN 46000 DIN EN ISO 13485 DIN EN ISO 14971 Andere

Kooperationsinteressen

Forschung & Entwicklung Joint venture
Prototypen-Entwicklung Partnerschaft für internationale Entwicklungsprojekte
Serienproduktion Finanzierung
Vertriebs-Partnerschaft Rechtsberatung
Labor-Dienstleistungen Unterstützung bei der Patentierung
Erfahrungsaustausch

Klassifikation

Medizintechnik
  • Implantate, Biomaterialien, Gewebezüchtung
  • Krankenpflege-, Hygiene- und medizinische Bedarfsartikel
  • Organtransplantate und künstliche Organe
  • Telemedizin und häusliche Krankenpflege
  • Biotechnologie
  • Wirkstofftransport
  • Komponenten und Dienstleistungen
  • Nano- und Oberflächentechnologie
  • Rohmaterial und Bauteile
  • Design und Simulation
  • Produktionsdienstleistungen


  • Zurück
    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Datenschutzerklärung
    OK