Ausgabe Nr. 4/2011 (14. Juli)

Cluster Medizintechnik



 Rückblick: Cluster-Treff beim Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt

Robotik in der Medizintechnik Robotik in der Medizintechnik

Robotertechnologie wird in der Medizintechnik bereits erfolgreich eingesetzt. Das Zentrum gilt heute als eine der international führenden Einrichtungen in der angewandten Roboter-Forschung. Die Robotertechnik des DLR unterstützt vor allem die minimalinvasive Chirurgie. Die MIRO-Arme, eine Weiterentwicklung der DLR-Leichtbauarme, sind für eine Vielzahl chirurgischer Eingriffe einsetzbar. Der Kooperationspartner für die Herstellung der Roboter, die Firma KUKA, gilt als einer der Welt-Marktführer im Roboterbau. Beim Cluster-Treff führte der Leiter des Zentrums, Prof. Gerd Hirzinger, in die Robotikforschung ein. Bei einer Führung durch die Technischen Labors gab es Robotertechnik „live“.
Beitrag in der Rundschau des Bayerischen Fernsehens



 NeuroRescue: Treffen der EU-Partner in Marseille

Seit Dezember 2010 ist das Forum MedTech Pharma eines von sechs Partnern im EU-Projekt "NeuroRescue". Auf dem turnusmäßigen Treffen der Konsortialpartner vom 27. - 28. Juni 2011 konnte eine erste Bestandsaufnahme der Forschungs- und Therapieaktivitäten im Bereich altersbedingte bzw. neurodegenerative Krankheiten in den beteiligten Regionen vorgestellt werden. Auch unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten von Firmen und Instituten werden derzeit analysiert. Ziel ist es, Forschung und Wirtschaft in diesem Bereich besser zu vernetzen und die Kontakte mit Kooperationspartnern und Akteuren aus dem In- und Ausland zu intensivieren.
Das Projekt lebt vom offenen Dialog; bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Marlene Klemm, Tel.: +49 911 20671 333; klemm@medtech-pharma.de

Weitere Informationen zum Projekt NeuroRescue