Ausgabe Nr. 3/2011 (11. Mai)

Kurz gemeldet



  23. - 25.05.2011: Kongress "Wümek®", Würzburg

Wümek 2011

Eine Industrieausstellung mit ca. 60 Unternehmen begleitet den Kongress. Mit 85 Fachvorträgen und 3 Tageslehrgängen informiert die Veranstaltung über Innovationen, Regelwerke und Praxiserfahrungen verschiedenster Themengebiete.   Mehr unter www.wuemek.org



  23. - 25.05.2011: CLINAM 2011, Basel, Schweiz

4th European-Conference for Clinical Nanomedicine.   www.clinam.org



  bis 31.05.2011: Anmeldeschluß Summer School Medtech, Grenoble, Schweiz 

Vom 28.-23.07.2011, für Studierende der Medizintechnik und Biotechnik.

Programm der Summer School



 31.05.2011: AixForMed - Aachener Forum Medizintechnik

AixForMedDas „Aachener Forum Medizintechnik im Dialog mit klinischen Anwendern" ist konzeptionell als Impulsgeber für kommende Perspektiven medizinischer Behandlungspraxis auf der einen Seite und als Ideengeber für die Forschung durch repräsentative Anwenderanforderungen und –erwartungen auf der anderen Seite ausgerichtet.   Mehr unter www.aixformed.de



 06. - 11.06.2011: Kasachische Investoren besuchen Bayern

In Kasachstan läuft derzeit ein staatliches Programm, das zu verstärkten Investitionen im Gesundheitssektor führt. Im diesem Zusammenhang empfängt Bayern eine Delegation aus Kasachstan mit Entscheidungsträgern aus privaten und staatlichen Gesundheitseinrichtungen, Händlern von Medizintechnik und staatlichen Entscheidungsträgern.
Mehr zum Besuch der Kasachischen Investoren



  Bayerischer Exportpreis 2011 - Bewerbungsfrist gestartet

Bayern WappenDer Bayerische Exportpreis wird – in diesem Jahr bereits zum fünften Mal - an kleine Unternehmen verliehen, die erfolgreich im Auslandsgeschäft aktiv sind - und zwar vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gemeinsam mit dem Bayerischen Industrie- und Handelskammertag und der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern.   Nähere Informationen und Bewerbungsunterlagen



 Deutsch-Russischer Kooperationsverbund Biotechnologie 2011-2013

Teilprojekt "Klinische Forschung"

Deutsch-Russischer Kooperationsverbund Biotechnologie LIFE-Zentrum Mit einer Förderung in Höhe von 1,1 Mio. Euro unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bis Ende 2013 die Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland in der Biotechnologie. Das primäre Ziel des Verbunds ist es, die Zusammenarbeit sowohl zwischen Unternehmen wie auch wissenschaftlichen Einrichtungen beider Länder zu initiieren bzw. auf eine systematische und nachhaltige Grundlage zu stellen. Hierbei werden klassische Felder, wie z.B. die Industrielle und klinische Biotechnologie, ebenso angesprochen wie jüngere Forschungsgebiete, so z.B. Biophotonik.

Mehr unter www.klinische-biotechnologie.de