Ausgabe Nr. 2/2010 (17. März)

Veranstaltungen



 Cluster-Treff Medizintechnik bei "TomTec Imaging Systems GmbHEU"

Auf der Veranstaltung beleuchtet TomTec auf der einen Seite die Anforderungen und Qualitätskriterien medizinischer Software aus Sicht des Herstellers, auf der anderen Seite reflektiert ein Kardiologe die Erwartungen vom Standpunkt des Anwenders. Im Anschluss haben die Teilnehmer beim Get together die Gelegenheit zu Kooperationsgesprächen.

15.04.2010, Unterschleißheim

Mehr...


 NürnbergMesse: TechnoPharm 2010

TechnoPharm

Die europäische Fachmesse für Life Science Prozesstechnologien in den Bereichen Pharma, Food und Cosmetics wartet mit über 1000 Ausstellern (im Verbund mit der POWTECH) und einem hochaktuellen Rahmenprogramm auf Ihren Besuch!
Nur hier erfahren Sie alles über die modernsten Prozesse der Steriltechnik, Analytik und Verpackungstechnik in der Pharma-, Nahrungsmittel-, Kosmetik-, Diätetik- und Health-Food-Herstellung. Fast 500 Aussteller informieren Sie über aktuelle pharmazeutische Herstellungsmethoden, 200 Aussteller zeigen Ihnen die Technik hinter der Kosmetik- und Körperpflegeproduktion. Auf dem parallel stattfindeten WCPT6 (World Congress on Particle Technology) tauschen sich Teilnehmer aus über 30 Ländern zum Thema "Partikeltechnologie" aus. Ein Track findet zum "Thema Food, Pharma, Life Science Applications" statt und darüber hinaus sind viele weitere Tracks für die Pharmabranche hochinteressant! Hier finden Sie das aktuelle Programm www.wcpt6.org.
Besuchen Sie uns auf der TechnoPharm in Halle 1, Stand 1-556!

27. - 29.04.2010, Nürnberg



 Cluster-Treff Medizintechnik bei der "SRI Radio Systems GmbHEU"

Lean Management für Health Care: effektive schlanke Strukturen. Als langjähriger Spezialist für elektronische Produkte arbeitet die SRI zum einen als Fertiger und zum anderen als Entwickler und Berater in den Geschäftsfeldern Manufacturing & Sourcing, Engineering & Services und Consulting & Training. Zusätzlich zur Produktion und den entsprechenden Prüfverfahren begleitet die SRI die Neuprodukteinführung der Kunden von der Produktidee bis zur Serienreife. Seine Lean-Management-Kompetenzen zu schlanken Fertigungs- und Dienstleistungsprozessen bietet SRI nun auch als Consulting- und Trainingsleistungen an. Die Produkte von SRI sind in den Bereichen Telekommunikation, Energie- und Umwelt, Industrieelektronik, Transport und Verkehr sowie Medizintechnik, integrierte Lösungen und schlanke Synergien im Einsatz.

11.05.2010, Durach

Mehr...


SENSOR+TEST

 Gemeinschaftsstand auf der SENSOR + Test

Das Forum MedTech Pharma ist Aussteller auf dem Bayern Innovativ-Gemeinschaftsstand auf der SENSOR + Test in Nürnberg

18.-20.05.2010, Nürnberg

Mehr...



 Kongress MedTech Pharma 2010 - Medizin Innovativ - Programm steht

MedTech Pharma 2010 Das Programm des Kongresses "MedTech Pharma 2010" steht nun fest, über 50 namhafte Referenten gestalten das Vortrags- und Themenprogramm. Themenschwerpunkte des Kongresses sind dieses Jahr Healthcare Electronics & IT mit den Sessions Medizinische Bildgebung, Smart Medical Devices, Krankenhaus und Workflow sowie Personalised Healthcare mit den Sessions Homecare & AAL, Personalisierte Diagnostik und Therapie. Parallel zu den beiden Themenreihen des Kongresses "MedTech Pharma 2010" findet das BMBF-Symposium "Medi-WING - Medizintechnik im BMBF-Förderprogramm WING" mit den Themenschwerpunkten "Bioaktive Implantate" und "Molekulare Bildgebung" statt.

Ausführliche Informationen zum Kongress, einschließlich permanent aktualisierter Ausstellerliste und Programmvorschau finden Sie auf der Kongress-Homepage.

Kongress     Ausstellung



Rückblick: Software in der Medizintechnik

EU"...es scheint als kommt ein hochmoderner Mensch heutzutage ohne IT-Unterstützung nicht mehr aus, wie sollte es dann die high-tech Medizin ohne schaffen?", mit diesen Worten führte Frau Mag. (FH) Sandra Cordula Schuster die rund 85 anwesenden Teilnehmer aus Österreich und Deutschland zum Fachtagungsthema "Software in der Medizintechnik". Interessierte aus dem Health Care Sektor - Hersteller und Betreiber -  konnten durch fachliche Impulsvorträge Wissenswertes zu Normen, CE-Kennzeichnung, Validierung und Verifizierung erfahren. Anhand dieser theoretischen Einsichten und den drei ausgewählten Best Practise Beispielen kombiniert mit der abschließenden Podiumsdiskussion zwischen Auditorium und den geladenen Experten konnte ein ganzheitlicher Blick auf die gesetzlichen Anforderungen und mit Mitte März anstehenden Veränderungen geworfen werden.

Die Frage des Tages - Chance oder Risiko - konnte nach Veranstaltungsende weitgehend mit einer Tendenz zu mehr Qualität und Patientensicherheit beantwortet werden.



 Rückblick: Cluster-Treff Medizintechnik bei "PARItec GmbH - Multitalent Mikro-Pumpe: von der Forschung bis zur AnwendungEU"

Die Reaktionen der Teilnehmer waren durchweg positiv: "Das war sehr informativ", "Die Vorträge hatten Substanz, nicht einfach eine Produktpräsentation" Die Vorträge waren alle informativ, anschaulich und gut in der Darstellung. Auch Nicht-Experten bekamen einen umfassenden Einblick in die Piezo-Pumpentechnologie, in die Microfluidics, die Anwendung in der Onkologie und die Besonderheiten von kritischen Flüssigkeiten wie Blut, Suspensionen oder Emulsionen. Beim Get-together ergaben sich intensive Gespräche, die meisten Teilnehmer blieben bis zum Schluss.



Rückblick: Trends in der Onkologie

Onkologie Die Diagnose Krebs wird jährlich bei etwa 430.000 Menschen in Deutschland gestellt. Trotz zahlreicher Erfolge bei der Krebsbehandlung in den letzten Jahren, erliegen jährlich etwa 210.000 Patienten ihrer Erkrankung. Die Heilungschancen der Betroffenen können nur dann weiter erhöht werden, wenn Forschungsergebnisse schnell aus dem Labor in den klinischen Alltag überführt werden. Voraussetzung hierfür sind enge Kooperationen zwischen Unternehmen, Forschungszentren und Universitätskliniken. Vor diesem Hintergrund veranstaltete das Forum MedTech Pharma das Symposium "Trends in der Onkologie" am Deutschen Krebsforschungszentrum, DKFZ. Rund 130 Teilnehmer sind der Einladung nach Heidelberg gefolgt und nutzten die Gelegenheit, sich über neueste Entwicklungen aus der Krebsforschung zu informieren und diese auch im Kontext aktueller und zukünftiger Kostenerstattung zu diskutieren.

Prof. Dr. Otmar Wiestler, Vorstandsvorsitzender des DKFZ, gab in seinem einführenden Vortrag einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung seines Hauses und betonte dabei die aktuell großen Chancen für die Krebstherapie, die sich aus dem enormen Erkenntnisgewinn eröffnen. Diesen möglichst effizient und für alle Patienten nutzbar zu machen, ist das Ziel des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen NCT, welches interdisziplinär klinische Patientenversorgung mit aktueller Krebsforschung verbindet.

Neben den Vorträgen aus Wissenschaft und klinischer Anwendung wurden aktuelle Entwicklungen aus Diagnostik und Therapie auch von Vertretern namhafter Hersteller aus der Medizintechnik-, Pharma- und Biotech-Industrie präsentiert. Mit einem umfassenden Überblick erläuterte Britta Fünfstück von Siemens Healthcare USA die Zukunft der medizinischen Bildgebung durch den Einsatz molekularer Biomarker. Mit höherer Sensitivität und Spezifität eröffnen sich neue Möglichkeiten, z. B. als begleitende Diagnostik in der Strahlentherapie oder auch der Personalisierten Medizin.

HIT

Dr. Tobias Eichhorn von Pfizer Pharma betonte anhand eines Wirkstoffs zur Behandlung des Nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinoms, welcher nur bei Patienten mit einer bestimmten genetischen Mutation erfolgreich ist, die Wichtigkeit, molekulares Genotyping bereits frühzeitig in die Entwicklung neuer, zielgerichter Therapien zu integrieren.

Anschließend nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit einer spannenden Führung durch das Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum HIT. Diese einzigartige Therapieanlage eröffnet mittels einer 670 Tonnen schweren, voll drehbaren Bestrahlungsquelle in Verbindung mit dem weltweit präzisesten Bestrahlungsverfahren eine niemals zuvor erreichte Präzision in der dreidimensionalen Bestrahlung von Tumoren.