Wertschätzung mit digitalem Ansatz

 © Prof. Johner Digitale Bonusplattform Value für mehr Attraktivität des Pflegeberufes

Autor: Alexander Hubov| Liotec GmbH

Der Faktor Wertschätzung ist im sozialen Bereich ein entscheidender Aspekt, wenn es um Mitarbeiterbindung und auch -gewinnung geht. Gerade in der momentanen Zeit ist die Wertschätzung der Pflege und weiterer Berufe in der Gesundheitswirtschaft sowie im Sozialwesen wichtiger denn je. Das Bayreuther Start-up Liotec hat die Plattform „Value“ entwickelt, auf der Organisationen individuelle, digitale Bonussysteme für ihre Mitarbeitenden erstellen können. 

Individuelles Bonussystem made in Bayreuth 

Das junge Bayreuther Unternehmen Liotec, das mit seiner Idee auch die Startup Challenge 2019 auf der ALTENPFLEGE LEITMESSE gewann, hat es sich zum Ziel gesetzt, mit seiner innovativen Software „Value“ - auf Deutsch Wertschätzung - den Pflegeberuf attraktiver zu gestalten. Schon während des Studiums hat sich das Gründerteam mit dem Pflegenotstand in Deutschland beschäftigt. Die Studierenden stellten fest, dass, zusätzlich zu dem schon herrschenden Pflegepersonalmangel, viele Pflegende ihren Beruf aufgrund von Unzufriedenheit aufgeben: „#Pflexit“, ein Trend, den man auch in den sozialen Medien beobachten kann. Um herauszufinden, was die Ursache dafür ist, haben die Gründer im Rahmen einer Studie betrachtet, welche Faktoren die Unzufriedenheit von beruflich Pflegenden beeinflussen. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass die fehlende Wertschätzung einer der größten Einflussfaktoren für die Unzufriedenheit ist. Dies hat das Gründerteam zum Anlass genommen, Ideen zu entwickeln, wie man dieser Problematik begegnen kann – dabei ist die digitale Bonusplattform „Value“ entstanden.

Punkte sammeln – Wunschprämien bekommen

Konkret können auf der Plattform Akteure aus der Gesundheitsbranche sowie dem Sozialwesen eigene Bonussysteme für ihre Mitarbeitenden einrichten. Diese haben dann die Möglichkeit, für Leistungen, die über das normale dienstliche Maß hinausgehen, Punkte zu sammeln. Beispielsweise das Einspringen für KollegInnen, für Fortbildungen, Geburtstage oder weitere, beliebige Kriterien, die der Arbeitgeber auf der Plattform individuell festlegt, können Mitarbeitende pro Monat bis zu 44 Punkte ansammeln, welche 44 Euro entsprechen. Häufig genutzte Kriterien sind das kurzfristige Einspringen für erkrankte KollegInnen, das Übernehmen anderer Schichten, betriebliche Verbesserungsvorschläge, das Übernehmen zusätzlicher einmaliger Aufgaben oder die Gewinnung neuer Mitarbeitender. Über ein Smartphone, Tablet oder am PC kann jeder Mitarbeitende auf der Plattform seinen „Punktestand“ einsehen und angesammelte Punkte in attraktive Prämien eintauschen. Bislang gehören dazu knapp 100 Partnerfirmen – unter anderem Tankstellen, Einkaufsmärkte, Thermen oder Onlineportale. Jeder Mitarbeiter kann über seinen Zugang auch weitere Partnerfirmen bzw. Prämien vorschlagen.

Modernste Technologie kombiniert mit steuerfreiem Sachbezug

Dank des innovativen Ansatzes, der es erlaubt, dass Unternehmen selbständig und individuell Belohnungskriterien auf der Plattform einrichten können, erleichtert die Lösung des Bayreuther Start-ups den sonst aufwendigen Prozess der Einführung und Umsetzung von zusätzlichen Bonusprogrammen. So laufen auf der Plattform „Value“ die Punktevergabe- und Dokumentationsprozesse vollständig digital und automatisiert ab. Mitarbeitende erhalten ihre Wunschprämien digital, die sie selbstständig in ihrem persönlichen Zugang auswählen können. Auch die Einhaltung der steuerrechtlichen Rahmenbedingungen werden vom System automatisch eingehalten und optimiert eingesetzt. Dadurch sparen Arbeitgeber Steuer- und Sozialabgaben und Mitarbeitende erhalten zuverlässig ihre steuerfreien Sachbezüge. 

Weitere Ideen für die Zukunft

Das Gründerteam, das seit einem knappen Jahr mit „Value“ auf dem Markt ist, hat bereits jetzt verschiedene Weiterentwicklungen und neue Produkte im Kopf. So möchten sie ihrem Ziel immer näher kommen, ohne Personalmangel Wertschätzung und attraktive Arbeitsbedingungen im Gesundheits- und Sozialwesen zu schaffen.


Über den Autor:
Alexander Hubov ist Co-Founder & CEO bei der Liotec GmbH

Kontaktdaten:
Liotec GmbH
Alexander Hubov
a.hubov@liotec.de
www.liotec.org
Tel.: +49 178 3167800

Über Liotec:
Die Liotec GmbH wurde im Juli 2018 gegründet und ist seit 2019 mit der Bonusplattform „Value“ auf dem Markt. 
Mehr über die Bonusplattform "Value"





Über den Autor 


Tobias Krick ist Wissenschaftler an der Universität Bremen und Entrepreneur bei Healthcare Innovations. Er setzt sich für mehr Innovation im Gesundheitswesen durch Out-of-the-box Denken und das Vernetzen der entscheidenden Akteure ein. Enthusiasmus und Respekt zählen zu seinen Leiteigenschaften. 




Mehr zum Thema “KI” auf dem 


Über den Autor 


Tobias Krick ist Wissenschaftler an der Universität Bremen und Entrepreneur bei Healthcare Innovations. Er setzt sich für mehr Innovation im Gesundheitswesen durch Out-of-the-box Denken und das Vernetzen der entscheidenden Akteure ein. Enthusiasmus und Respekt zählen zu seinen Leiteigenschaften. 




Mehr zum Thema “KI” auf dem 


Über den Autor 


Tobias Krick ist Wissenschaftler an der Universität Bremen und Entrepreneur bei Healthcare Innovations. Er setzt sich für mehr Innovation im Gesundheitswesen durch Out-of-the-box Denken und das Vernetzen der entscheidenden Akteure ein. Enthusiasmus und Respekt zählen zu seinen Leiteigenschaften. 




Mehr zum Thema “KI” auf dem MedTech Summit Congress in den Sessions: 


Über den Autor 


Tobias Krick ist Wissenschaftler an der Universität Bremen und Entrepreneur bei Healthcare Innovations. Er setzt sich für mehr Innovation im Gesundheitswesen durch Out-of-the-box Denken und das Vernetzen der entscheidenden Akteure ein. Enthusiasmus und Respekt zählen zu seinen Leiteigenschaften. 




Mehr zum Thema “KI” auf dem MedTech Summit Congress in den Sessions: 



Über den Autor