Forum MedTech Pharma Netzwerk für Innovationen

Projekt InTraMed-C2C - EU-Central Europe Programme


Laufzeit des EU-Projekts: 01.04.2010 - 30.06.2013

Ziel des Projekts

Ärzte und anderes Fachpersonal in Krankenhäusern weisen ein großes Wissenspotential für Verbesserungen in Prozessabläufen, neuen Produkten und Dienstleistungen auf. Das Projekt zeigt Wege zur Identifikation, Bewertung und Realisierungsmöglichkeiten des Innovationstransfers dieses Wissenspotentials in Produkte und Dienstleistungen auf.

Kurzbeschreibung des Projekts

10 europäische Konsortialpartner (D, AT, IT, PL, SI, CZ, HU) erarbeiteten in einem ersten Projektschritt regionale Analysen (SWOT) in Bezug auf Krankenhäuser als Innovationsträger für Produkte und Dienstleistungen einerseits und Firmen und Institutionen als potentielle Kooperationspartner zur Umsetzung der Innovationen andererseits. Im nächsten Projektschritt wurden von den Projektpartnern Workshops mit einzelnen Innovationsträgern und ausgewählten Firmen/ Institutionen durchgeführt, um die Implementierung dieses Innovationstransfers exemplarisch aufzuzeigen. Die Herausforderung des Projekts lag sowohl im Zugang zu den Innovationsträgern (Motivation) als auch bei der Durchführung von Pilotworkshops (Interesse bei den Kooperationspartnern wecken). Im Rahmen des Projekts wurden Instrumente zur Identifikation, Bewertung und zum Zusammenführen der Innovationen mit den Kooperationspartnern erarbeitet.


Ergebnisse

  • Regionale, länderspezifische SWOT-Analysen von Krankenhäusern und Firmen/ Institutionen als Basis des Innovationstransfers
  • Dokumentation mit Erfahrungsberichten der durchgeführten Pilotworkshops und von Follow-up Meetings
  • Best Practice Beispiele
  • Exemplarische Trainings zur Durchführung und Moderation von Workshops
  • Instrumente zur Identifikation, Bewertung und zum Zusammenführen der Innovationen mit den Kooperationspartnern: Online-Datenbank (“Medical Innovation Database”) und Evaluierungsdokumente
  • Regionale Aktionspläne und ein regionaler Entwicklungsplan (exemplarische strategische Dokumente)/li>

    Förderprogramm

    Der Projektantrag InTraMed-C2C wurde im Programm zur europäischen interregionalen Zusammenarbeit (INTERREG IVB - Central Europe) mit Mitteln aus dem EU-Strukturfonds EFRE gestellt und Mitte Nov. 2009 zur Förderung bewilligt. Von 2010 bis 2013 wird mit einem Konsortium von 10 Partern aus 7 zentraleuropäischen Ländern unter der Leitung des Forum MedTech Pharma e.V./ Bayern Innovativ GmbH der Innovationstransfer von Ideen aus dem klinischen Alltag in die Industrie hinein organisiert. Dabei werden neue Ansätze auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene realisiert. Diese Strukturen sollen anschließend dauerhaft und im gesamten europäischen Raum schrittweise etabliert werden. Das 3-jährige Projekt hat ein Gesamtbudget von ca. 2,13 Mio. Euro und wird zu 80% von der EU gefördert.

    Weitere Informationen zum Projekt

    Homepage InTraMed-C2C Projekt

    Medical Innovation Database
    CENTRAL EUROPE Projektbeschreibung InTraMed-C2C

    Publikationen
    CENTRAL EUROPE: PORTRAITS Innovation (InTraMed-C2C Projekt Seite 44-45)
    Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie: Europäische Territoriale Zusammenarbeit INTERREG (InTraMed-C2C Projekt Seite 56)

     EU-Projekt InTraMed-C2C Central Europe: combined logo